Zahlen zum DFG-Projekt

Mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft konnten 2010-2012 knapp 2.300 im deutschen Sprachraum erschienene Drucke des 15. bis 18. Jahrhunderts aus den Beständen der an dilibri beteiligten Bibliotheken digitalisiert und in dilibri eingestellt werden. Es handelte sich dabei in der Regel um seltene Drucke, die nicht bereits andernorts in digitaler Form zur Verfügung gestellt wurden:

Bibliothek 15. Jahrhdt. 16. Jahrhdt. 17. Jahrhdt. 18. Jahrhdt. Summe
LBZ - 192 712 169 1073
PrSem Trier - 9 69 98 176
StB Koblenz 6 29 73 13 121
StB Trier 3 443 4 1 451
StB Worms 1 128 64 53 246
UB Trier - 20 166 4 190
Summe 10 821 1088 338 2257
Weitere Entwicklung

Nach Abschluss des DFG-Projektes im Sommer 2012 wurden weitere DFG-relevante Werke in dilibri eingestellt. Aktueller Stand April 2014: In dilibri sind 2629 Werke aus dem Bereich des 15. -18. Jahrhunderts zu finden.